WWE: Was wäre, wenn Vince McMahon stirbt? (Deutsch/German)

● SUPPORT – PerkkiXWWE Patreon Podcasts: https://www.patreon.com/PerkkiXWWE
● TOPAKTUELL – Wrestling News auf YouTube: https://www.youtube.com/SpotfightDE
● DIE WRESTLING-PLATTFORM: http://www.spotfight.de/

Wrestling-Artikel hier lesen: http://www.spotfight.de/category/alle-artikel

Folgen auf …
… Twitter: http://www.Twitter.com/PerkkiXWWE
… Instagram: https://www.instagram.com/jg_lifestyle
… Facebook: https://www.facebook.com/perkkixwwe/

WWE: Was wäre, wenn Vince McMahon stirbt? (Deutsch/German)

73 Kommentare

    1. Auch wenn Perkkix ein gute Youtuber ist (meine Meinung) sollte man erst nach dem Video entscheiden, ob man liked, weil ohne Grund zu liken macht nicht wirklich einen Sinn.

    1. Steve Eckhardt ich habe 1.5jahre gebraucht um zu checken das der pro 10 song money and the power ist wird also noch was dauern sag bescheid wenn du’s weißt

  1. Wie bei jeden Anführer in der Geschichte der geht… wird das ganze Ding gegen die Wand gefahren vor allem Spannungen zwischen Steaphanie Shane Triple H könnte ich mir sehr gut vorstellen die dem ganzen evtl nicht gewachsen sind..

    1. warum? no Way Jose ist bei nxt auf exakt die selbe art eingebaut worden wie jetzt im main roster. er verliert hoffentlich siene party meute aber HHH hat gezeigt das er selbst mit charakteren wie jose arbeiten kann

    2. Phyrexon ich finde no way jose supernice auch mit seinen partyleuten aber es ist halt comedy und ich kann mir ihn nicht als champ vorstellen

  2. Wenn Vince eines Tages stirbt dann is die WWE nicht mehr das was es is … Weil Ohne Vince wäre die WWE nicht da wo sie jetzt steht Klar auf lange Sicht besser ja aber so kurz danach eher nicht..

    Aber hoffen wir mal dass das noch in ferner Zukunft liegt 🙂

  3. Finde es schon ziemlich Geschmacklos über den Tod einer Person zu spekuliere. Was wird denn wohl aus deinem Podcast wenn du mal tot bist?
    Naja, wir schieben es einfach mal auf dein junges Alter.

    1. +Tommy
      das würde mir schon was ausmachen, aber darüber geht es in diesem video ja auch nicht. Aber es würde mir nicht ausmachen wenn morgen ein video namens „Was wäre wenn DryginBaelish stirbt? Tod von Drygin Baelish: was passiert?“ Es würde über DAS LEBEN nach meinen Tod und nicht über meinen Tod spekuliert. Warum sollte ich mich darüber aufregen? Außerdem gehört der Tod zum Leben 🙂

    2. +Tommy
      Es gibt keinen Grund sich darüber aufzuregen, weil man mit sowas niemanden den Tod wünscht sondern nur spekuliert was danach wäre. Der tod von vince kann auch erst in 100 Jahren passieren. Man kann trotzdem spekulieren, was danach ist. Deshalb seht man nicht den Tod herbei oder ist respektlos dieser person gegenüber

    3. +Tommy
      Du scheinst anscheinend nicht die Reife zu haben über die Zeit nachdem ein Mensch gestorben ist zu spekulieren, selbst wenn dieser Mensch lebt.
      Harrys Potter Eltern sind gestorben. Nehmen wir an er wäre nicht zu den Dursleys, sondern hätte noch eine 90 jährige Oma. Dann muss man sich doch trotzdem fragen. Was passiert mit den kleinen harry Potter falls seine Oma stirbt. Ist doch eine wichtige Frage, die aber nicht respektlos der oma gegenüber ist. Man hofft trotzdem, dass die Oma noch sehr lange lebt, am liebsten noch 90 weitere Jahre

    4. Tommy
      Was hat dass mit seinem Alter zutun????? Der Tod gehört zum Leben dazu auch wenn es was ist was man nicht will! Und sich damit zu befassen was ohne Vince geschehen würde ist doch nicht unreif Leute denkt Mal nach !!!! Und ich bin 21

    1. Rene Ratke zumindest ist der us tutle in guten händen und nicht bei jinder. Und die reaktionen die er zieht sind mehr als gut.
      Aber du kannst hardy nicht mit punk vergleichen

    2. sebastian sapnicaj ähm ich hoffe die deutsche sprache ist dir geläufig genug den konjuktiv zu erkennen. Was wäre wenn… das ist eine möglichkeitsform welche nicht besagt, dass er zurück kommen wird. Mir ist klar, dass punk andere vorstellungen hat.

  4. Ziemlich geschmacklos das so zu formulieren. Hätte man auch besser sagen können: was wäre wenn Vince in den Ruhestand geht. Wie du das formulierst ist das zu heftig…

    1. +alexthebartman
      Vince würde es eher geschmacklos finden, wenn du glaubst dass er in Ruhestand geht. Er würde dich auslachen und dabei mit einer 20 Jährigen rumschäkern

    2. alexthebartman Und außerdem wir soll man es anders formulieren außer, was wäre wenn Vince McMahon stirbt, würde ich auch sagen da gibts nix rumzuheulen.

  5. Vince sollte sich einfach ein wenig zurückziehen. Er hat Wrestling zu dem gemacht, was es heute ist. Das ist aber kein Grund, dass er deshalb nie in Rente gehen sollte. Es ist Zeit, dass Triple H übernimmt. Ich hoffe das passiert bald, wenn die XFL kommt.

    1. DerKiffi warum respektlos. Jeder Mensch stirbt mal. Und wenn Menschen so eine wichtige Position haben wie Vince mcmahon ist das völlig normal sich darüber Gedanken zu machen . Was ist nach seinen tot. Alles andere wär auch fahrlässig

  6. Vinnie ist jetzt 72, Ich geb Ihm noch 15 bis 20 Jahre Lebenszeit. Als Chairman noch 5 bis 10 Jahre. Ich wage es gar nicht zu spekulieren wie die WWE unter Hunter und Steph laufen wird. Und nur mal nebenbei was macht eigentlich Shane ??

    1. Randy Orton den tod wünscht man auch so einem helden wie vince nicht und lass ihn noch 5bis10jahre geschäftsführer ich denke mit 80 ist so ne grenze erreicht wo man in rente geht

  7. schrecklicher Titel, fände es angemessener diesen umzubenennen in „was wenn Vince McMahon bei der WWE abdankt etc“
    ist lediglich ein Vorschlag, denn der jetzige Titel ist makaber gewählt

    1. +jesus
      jo da hast du Recht. Also nicht bei dem Wort sadistisch sondern übertrieben.
      Es ist völlig normal über Erbe zu sprechen und es wäre sogar leichtsinnig es nicht zu tun. Schließlich sprechen wir über ein milliardenschweres unternehmen, für das sich über 100 Millionen Menschen interessieren. Man wünscht ihn ja nicht den Tod, sondern will nur abgeklärt haben, was danach passiert. Schließlich ist der Mann 72 Jahre.
      Schlimmer wäre das gegenteil, wenn er plötzlich sterben würde und man nicht weiß wie es weiter geht und die WWE schneller verschwindet als die WCW

    2. Drygin Baelish bewusst eine hyperbel. Kann den Standpunkt natürlich nachvollziehen, jedoch kann man nicht entgegensetzen, dass man die Tatsache „Nach Vince Tot“ besser umschreiben bzw. völlig anders ausdrücken könnte. Ansonsten Stimme ich größtenteils den Punkten, die du nennst, überein 🙂

  8. Wegen den Vorwürfen bezüglich Geschmacklosigkeit: Es handelt sich hier um ein fiktives „Was wäre, wenn …“-Video. Niemand wünscht Vince den Tod. Es geht lediglich um das interessante Szenario, was passieren würde, wenn Vince stirbt und sich viele Dinge bei WWE ändern. 🙂

    1. Joshua Hermann also hätte der Titel bei dir was anderes ausgesagt. Als in Video drum geht. Weil im Video geht es ja darum was passiert nach Vince tot. Also war für das Video genau der richtige Titel

    2. PerkkiXWWE vor allem wäre es bezüglich der Frage, wie es weiter geht, ein gewaltiger Unterschied, ob er stirbt oder zurücktritt. Deshalb ist das eine völlig andere Frage. Hier tun ja die meisten so, als sei das vom Ablauf her dasselbe.

      Vince kann sich auch seinen Nachfolger nicht einfach selbst aussuchen

    3. Also Vince Wert in den nesten 3 bis 5 jahre in den Ruhestand gehen. Er hat ja schon viel abgeben von seiner Arbeit muss man doch sagen. Dieses Szenario mit das die Aktionäre wenn es so weit wäre alle ihre WWE Aktien verkaufen würden würde es die WWE noch paar Show machen und den war es das weil den gibt es bestimmt ein der die Aktien mehr heit hat und so mit auch den auch alles was in der WWE passiert bestimmt. Also wenn das passiert den sollte man WWE Aktien kaufen weil sie werden billig.

  9. Ich finde das hochspekulativ. Wer sagt denn, dass Vince in absehbarer Zeit den Löffel abgibt? Vince ist „erst“ 72. Kann also noch locker 20 bis 25 Jahre leben. Bei der Fitness und den Ärzten und der Kohle, die er in seine Gesundheit stecken kann, kann er steinalt werden.
    Und das ganze Szenario tritt ja nur ein, wenn er wirklich stirbt. Was wäre, wenn er sich wirklich mit 80 Jahren zurückzieht? Oder er krank und/oder gebrechlich wird? Dann gibt er zwar vielleicht das Tagesgeschäft immer mehr ab, aber – wie jeder große Firmenpatriarch – wird er doch hier und da noch die letzte Entscheidung fällen.

    Und in puncto HHH: Der geht auf die 50 zu. Und im Wrestling Business werden viele nicht besonders alt, was insbesondere daran liegt, dass sie sich mit Zeug zuspritzen. Das ist bei Triple H – mal ganz objektiv gesagt – nicht anders. Der hat ne krasse Steroid-Karriere hinter sich, auch wenn das jetzt womöglich nicht mehr der Fall ist.

    Bei der Wette, wer von den beiden eher „berufsunfähig“ wird, möchte ich Vince nicht vorschnell abschreiben. Als Nachfolger taugt Triple H nicht. Der ist höchstens ein Übergangs-CEO. Ich denke, dass die ganze Sache an Steph fallen wird. Die weiß mit ihren 41 wie der Hase läuft und hat potentiell auch noch eine viel viel höhere Lebenserwartung und längere Gesundheit als ihr Gatte vor sich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.