Warum die WCW gegen WWE unterging

 

lettyshops banner

Gründe, warum #WCW gegen #WWE in den #MondayNightWars unterging …

𝗦𝗢𝗖𝗜𝗔𝗟 𝗠𝗘𝗗𝗜𝗔:
Kurze Statements auf Twitter: http://www.twitter.com/PerkkiXWWE
Private Eindrücke auf Instagram: https://www.instagram.com/jonathan.guthy/

𝗣𝗥𝗢𝗗𝗨𝗞𝗧𝗜𝗢𝗡:
Florian Enders, Jonathan Guthy, Chris Sykes

𝗘𝗠𝗣𝗙𝗘𝗛𝗟𝗨𝗡𝗚𝗘𝗡:
Spotfight Podcast jetzt abonnieren! – Der Wrestling Podcast mit Wrestlern, Journalisten und Experten: https://www.youtube.com/SpotfightPodcast?sub_confirmation=1
Tägliche kompakt zusammengefasste Wrestling News-Videos auf dem Spotfight News-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCdsHMu1VHhZ8SlrdUQa457w?sub_confirmation=1

Warum die WCW gegen WWE unterging

 

28 Kommentare

  1. Ich lieb die WWE trotz deiner paar Rezo-cdu zerstörungsart viedeos aber was mich halt immernoch mega stört ist das wirklich einfach alles gescripted ist

    1. Naja mit der ruthless Aggression hatte wwe ihren hoch. Da hatten die guten storys und die matchqualität hat über weiten Teilen auch gestimmt + gut aufgebaute Charaktere

  2. Gerne etwas ausführlicher…vielleicht wieder eine Doku, falls du die Zeit und die Muße dafür findest…ergiebig ist das Thema allemal 😉

    1. Ich bin froh.das ich Von etwa 1996 bis 2007 wwf bzw wwe geguckt habe … Damit habe ich alles das mit erlebt was man die beste Zeit im Wrestling nennt .. aber wcw fand ich nicht interessant …

    2. @jimm panse die sogenannte attitude ära, Gott das war ne geile Zeit. Wcw hab ich damals aber auch geschaut,allein deswegen schon weil es im free TV auf dsf lief. Die wwe glaub’s war auf Tele5?! und Premiere world 🤔

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.