3 Gründe, warum wir die Begeisterung für Wrestling verlieren

 

lettyshops banner

Willst du mehr Videos von mir sehen? Kanalmitglieder bekommen exklusiven Content: https://www.youtube.com/channel/UCehkFx2I2RZPUOURFVFZh5g/join
Zur Playlist mit exklusiven Videos: https://www.youtube.com/playlist?list=PLzmwNy1vr5FUDGcGYPzJWXd6I5Vs991iE

Spotfight Podcast jetzt abonnieren! – Der Wrestling Podcast mit Wrestlern, Journalisten und Experten: https://www.youtube.com/SpotfightPodcast?sub_confirmation=1

Tägliche kompakt zusammengefasste Wrestling News-Videos auf dem Spotfight News-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCdsHMu1VHhZ8SlrdUQa457w?sub_confirmation=1

Autor: Kilian Kowol (@logischerKilian auf Twitter: https://twitter.com/logischerKilian)
Cut: Peer Oberhoff (http://instagram.com/peer_hoff6)

▬▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬
Kurze Statements von mir auf Twitter: http://www.twitter.com/PerkkiXWWE
Private Eindrücke auf Instagram: https://www.instagram.com/jonathan.guthy/

3 Gründe, warum wir die Begeisterung für Wrestling verlieren

 

33 Kommentare

  1. Ich war früher der größte Wrestling Fan,aber nach einer Zeit verliert man einfach das Interesse. Wrestling ist immer das gleiche. Mittlerweile sind alle Fehden auch das gleiche. Enstehen gleich laufen gleich ab und enden gleich. Nach wm 33 habe ich das vermisst was mich an der wwe gehalten hat (meine Meinung )

    1. Das Argument hinkt etwas. Fußball ist auch immer das gleiche und alles fängt nach einem Jahr wieder von vorne an.

      Aber trotzdem einfach immer wieder traurig, was aus der WWE geworden ist..

    2. Fat Joe Fußball steht aber nicht im Einfluss von einer Person.Es geht ja mehr darum wie gut ein Team ist,damit es das Spiel für sich entschieden kann. Bei der WWE hat Vince ja den gesamten Einfluss auf das Matchgeschehen und somit kommt man oft auf gleiche Ideen in einer Sportart in der der Gewinner meistens vor dem Match feststeht

  2. Wirklich schön erklärt, was WWE immoment so schwierig macht zu schauen. Ich quäle mich Woche für Woche durch die Weeklys die fehlende Crowd macht das auch nicht besser.

    Mir fehlen einfach die Momente die mir sagen genau deswegen schaue ich Wrestling. Große Momente sind leider kaum noch vorhanden.

    1. FLAME – Pro Wrestling Wm 29 war echt ein Gänsehaut Event. Alleine die Promo Rückblicke von The Rock und John Cena und von Undertaker vs Cm Punk waren Gänsehaut pur

  3. Ich schaue weiterhin jede RAW/Smackdown Folge und jeden ppv entweder man ist richtiger Fan die auch in Kreisen schauen oder halt nicht

    1. @No Plate das einzige was mur gerade gefällt ist das Zelina Stable und Jeff Hardys Comeback und die Idee eines Turniers für den IC..

      Was mich auf total aufregt:
      Sonya vs Mandy..hassen sich bei RAW und tanzen gemeinsam auf TikTok🤦‍♂️😠Null Kayfabe

  4. Ich vermisse TNA von 2011 bis 2018… Das war geil. Das war meine Zeit, in der ich TNA geschaut habe.
    So viel durchgemacht… Bully Ray seine Biker Gang, die „Übernahme“ von GFW, Hulk Hogan…
    Und dann vermisse ich die CM Punk Zeit.

    Heutzutage sind die Fehden nur noch gleich, alles gleich. Tag Team Matches sind auch immer gleich. Talente werden mehr verheizt als jemals zuvor.

    AEW ist ein Lichtblick.

  5. Hab letzten Herbst nach dem AEW-Start mehrere Wochen lang versucht, jede Woche Raw, SmackDown, NXT und AEW zu verfolgen. Hab aber nach 4-5 Wochen abgebrochen und bis jetzt vor 3 Wochen oder so gar kein Wrestling mehr verfolgt. Das Überangebot, irgendwie jede Woche alles schauen zu wollen, war irgendwie total stressig, weil ich nur schwer die Zeit dafür aufbringen konnte. 🤦 Davor habe ich 5/6 Jahre lang jede einzelne Woche Raw/SmackDown verfolgt, aber mit den 4 Shows war es dann irgendwie zu viel. Mittlerweile hab ich wieder mit AEW angefangen, aber irgendwie hab ich noch immer nicht so richtig Motivation, mir das jede Woche anzuschauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.