Verflixte Eisenkörbe

 

lettyshops banner

Jeder Baller kennt diese Körbe denn sie sind in Deutschland weit verbreitet. Von den meisten Ballern gehasst steckt jedoch eine Menge Potential in ihnen. Denn wer auf diese Körbe sein Wurftraining absolviert, der wird auf "weicheren" Körben seine Trefferquote erheblich erhöhen.

– Basketball Workout by PAUL GUDDE #1

Mehr Basketball unter: http://www.youtube.com/PaulGudde?sub_confirmation=1

► Facebook: https://www.facebook.com/germanysfinestbasketball
► Instagram: https://www.instagram.com/paulgudde/
► Website: http://paulgudde.de/

 

19 Kommentare

  1. Fällt mir auch immer auf dass diese Körbe sehr oft auch höher sind als die in der Halle, wenn man dann nach einer Weile in die Halle wechselt dann merkt man dass man schon etwas leichter werfen kann weil man dann nicht mehr so gefordert wird stärker zu werfen.

  2. „If it don’t go all net, it don’t count“ (Mahmoud Abdul-Rauf)

    Das passt da ganz gut. Ich merke dann auch immer, wie viel ein Hallenkorb einem doch verzeiht.

  3. Als ich gerade anfing mit Basketball hab ich früher mit 8 9 10 11 12 Jahren immer auf diese Körbe geworfen und ich war bis jetzt immer der beste Shooter im Team. Also Paul ich kann dir nur zustimmen ich bin jetzt 14 und spiele JBBL.

  4. Also ich mag das Geräusch von dem Metallnetz überhaupt nicht, lieber der klassiche Swish, als so ein komisches Gerassel da… Bin auch eher der Meinung, dass hat mehr mit der Stabilität der gesamten Korbanlage zu tun, je wackelige das Ganze umso verzeihlicher.

    1. Kettennetz ist 🔥 aber da gibt es ja verschiedene Meinungen. Unter Ringen gibt es klar Unterschiede. Korbanlagen in Hallen sind ja relativ gleich außer evtl. die Deckenhänger.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.