TRADE! 🚨 Dejounte Murray zu den HAWKS!

 

lettyshops banner

Die Atlanta Hawks und San Antonio Spurs einigen sich auf einen Trade von Dejounte Murray! Wir analysieren den Trade.

🏀 NBA Jerseys shoppen ➥ https://www.engelhorn.de/de-de/nba.html/?wt_mc=social.yt.basketball.maxxsportz.
🏀 Instagram ➥ http://www.instagram.com/maxxsportz
🏀 League Pass holen ➥ https://on.nba.com/maxxsportz
🏀 Mein NBA-BLOG ➥ https://maxxsportz.wordpress.com/
🏀 Mitglied werden ➥ http://bit.ly/maxxsportz-member
🏀 NBA 2K22 über Amazon ➥ https://amzn.to/3jo2HLU

#nba #nbadeutschland #nbagermany #nbafreeagency #nbadraft #dejountemurray #spurs #atlantahawks #nbaoffseason #maxxsportz

TRADE! 🚨 Dejounte Murray zu den HAWKS!

 

37 Kommentare

  1. Mein Lieblings Spieler nicht mehr in meinem Lieblings Team. Danke Spurs. Das ändert zwar nicht welches Team ich weiterhin unterstütze, ich bleibe Spurs fan für immer, aber das war heftig.

    1. Deine Spurs wollen Victor Wembanyama und wer kann es ihnen verdenken? Tony Parker wird Pop das Wunderkind schmackhaft gemacht haben.

    2. @KlexxerGANG ich bin Spurs fan geworden Anfang 2018, und da Beginn es den Bach runter zu gehen. Mich interessiert Loyalität, also bleibe ich fan. Ich wollte nie Fan von einem big market Team sein, sondern von einem das clever handeln kann um zum Erfolg zu kommen. Das sind die Spurs. Ich mochte sofort den Charakter der Franchise. Mich interessieren solche Sachen. Aber es heißt nicht das jeder big Market sich nur auf sein Geld verlässt. GSW, BOS und MIA finde ich auch symphatisch weil sie sich clever anstellen um competitive zu sein. Deshalb kann ich die Lakers zum Beispiel zum verrecken nicht ausstehen.

  2. Die Spurs wissen dat der Westen wieder stark ist. Denke jetzt 3-4 Jahre Rebuilden und dann sind die Spurs wieder richtig stark. Geiler Trade für beide Seiten

  3. Also einen pointguard der alles mitbringt und dazu noch jung ist wegzutraden ist schon echt ein heftiges risiko. Ich bezweifle, dass die spurs mit einem der 3 picks nen besseren spieler als murray bekommen

    1. Es geht ja auch eher darum, dass er nicht in die Timeline der Spurs passt. Früher oder später würde Murray eh einen Trade fordern, da er mit 25 ja irgendwann in ein einem winning team spielen will, die Spurs das aber für die nächsten Jahre auch mit ihm nicht sein werden. Darum tradet man ihn jetzt, wenn sein Wert am größten ist und man den größten Gegenwert bekommt. Durch die Picks hat man in der Zukunft viele Spieler im ähnlichem Alter (von der ungewissen Qualität mal abgesehen) mit denen man dann ein gutes Team formen kann, um wieder zu gewinnen.

    2. EIn weiterer „positiver“ Gegenwert ist ja auch, dass das ganze Team jetzt deutlich schlechter ist, also die Chance auf sehr hohe Picks in den kommenden Jahren extrem gestiegen ist. Wenn man dann bspw. einen Wembanyama landet, ist das ja letztendlich auch auf diesen Trade zurückzuführen.

  4. Absolut krasser Trade… und die Hawks mussten nicht mal einen Ihrer jüngeren Spieler abgeben. Absoler Gewinn für die Hawks. Murray neben Trae ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man die beiden gut staggered, dann sind die Hawks ein klar besseres Team! Wieso Ihn die Spurs jedoch genau genommen „nur“ für Picks abgegeben haben… denke da wäre mehr drinne gewesen.

    1. Ungeschützte Picks sind halt heutzutage schon echt selten, deshalb ist der Gegenwert schon in Ordnung. Sehe jetzt auch keinen Spieler bei den Hawks, den man hätte noch anfragen können, der einen wirklich weiterbringt und die Spurs wollen wahrscheinlich nächstes Jahr unbedingt auf den #1 Pick gehen.

    2. @MaxxSportz Ich verstehe schon den Plan… aber selbst wenn man 0 Spiele gewinnen sollte hat man nur ne 14,5%ige chance auf den ersten Pick… und dafür so ein riesen Talent abgeben? Denn die Hawks picks werden nicht wirklich viel wert sein. Geschützt oder ungeschützt. Ich war halt Mathe Leistungskurs… die Quoten gefallen mir daher nicht wirklich! 😁

    3. @Smido83 Naja was heißt so ein Talent abgeben. Murray ist nicht gut genug um die erste Option bei einem contender zu sein. Und wenn sie jedes Jahr ums Play in kämpfen und dann an 9 Picken werden sie diese wahrscheinlich auch im draft nicht finden. Bevor man also im Mittelmaß verschwindent und ihm nen Max contract gibt kann man ihn halt besser traden. Und ich glaube auch dass die Suche nach der Nummer 1 Option der einzige Grund ist warum man keine jungen Spieler der Hawks haben wollte sondern lieber die picks.

    4. @Smido83 Naja, Murray war selbst auch nur ein 29. Pick. Im gleichen Jahr gab es ausserdem noch LeVert, Siakam und Brogdon, die alle spät gepickt wurden. Wenn du ein gutes Auge hast, kannst du auch spät noch gute Spieler finden.

    5. @Smido83 aber mann könnte ja gucken ob man zb 2-3 in der Lotterie wird und den First pick dann gegen den 2-3 und 3 weitere first rounder tauschen

  5. Atlanta hat alles richtig gemacht … Finde den Gegenwert etwas zu gering aber San António war immer ein Team, was sehr sehr gut gepickt hat … und das werden sie wieder machen , mit den Picks .. bin gespannt

  6. Für Atlanta das Top – macht die vom Kader zum Anwärter auf den Titel – Spurs zu wenig bekommen – Picks werden nicht viel abwerfen ! Murray wurde bislang jedes Jahr besser- wenn MVP Kaliber dann …..die Defensive passt schon mal –

  7. Als hawks Fan richtig glücklich 😊 ist zwar günstiger als gedacht(dachte echt man müsste wahrscheinlich Collins oder so mit abgeben),aber für beide Seiten ein guter trade

  8. Bezogen auf deine letzte Frage: Ich denke es wird sich zeigen, wie sehr Trae und Murray offensiv zueinander passen. Beide sind doch sehr balldominante Spieler, das könnte schon zu dem ein oder anderen Problem führen. Aber so auf dem Papier sieht das natürlich erstmal ganz gut aus.

  9. Dieses Jahr wird tanking auf höchstem level betrieben um die chance wembanyana zu haben 😂
    Meiner Meinung nach die intention der Spurs in diesem deal. Mit murray war man einfach zu gut um wirklich 14% chance auf den first overall pick zu haben

  10. Ganz objektiv betrachtet finde ich, die Spurs haben etwas zu wenig bekommen für Murray, weil die Picks vermutlich keine sehr hohen Picks werden, wenn man allerdings beachtet dass man aktuell keinen Anspruch hat um den Titel mitzuspielen und Murray quasi nicht braucht, ist der Deal echt für beide Seiten vollkommen in Ordnung.

  11. Klar, Spursfans sind sicherlich etwas geknickt, dass der beste Spieler weggetradet wurde. Auf der anderen Seite war nicht damit zu rechnen, dass die Spurs mit diesem Kern viel reißen in den kommenden Jahren.
    Mit den Picks plus die Aussicht auf bessere Lotterietickets finde ich das langfristig schon klug, wenn man den langfristigen Plan hat zu competen statt, im Mittelfeld rumzulümmeln.
    Zusätzlich wünsche ich mir das sie Wembayama bekommen. Das hätte was vom Duncan-Draft, ist aber pure Romantik.
    Aus Hawks Sicht bester Move. Wie schon einer geschrieben hat, 2k Trade.

  12. capela und murray sind mir bisschen zu wenig shooting in der starting five. ich würde versuchen turner zu holen, der trade wäre auf jeden fall realisierbar.

  13. Volle Zustimmung zu deiner Einschätzung @MaxxSportz! Als Hawks-Fan der wichtigste Move der ganzen Offseason. Hab gestern den ganzen Tag hoopshype refreshed und bin 23 Uhr entnervt ins Bett weil der Deal noch nicht durch war. 😅

    Murray ist ein Hammer-Spieler! Versteht sich scheinbar mit Young auch offcourt gut. Ich finde auch, dass die beiden sich super ergänzen bzgl. Stärken / Schwächen, bspw. wird die schwache 3er Quote von Murray nicht so ins Gewicht fallen.

    Jetzt hat man mit Murray, Hunter, Okongwu, Capella und ggf. Griffin vernünftige Defender im Team für jede Position sodass vlt. auch mal Teamdefense zu Stande kommt. Es war so hart mit anzusehen die letzten Jahre. 😪

    Die Spurs waren wohl auch unter Zugzwang, da Murray signalisiert hat, dass er nächste Saison unter keinen Umständen bei SA verlängern wird.

    So, jetzt noch Collins weg für nen soliden SF/PF + Back-Up Center und Delon Wright per Bird Rights halten. Dann sieht das doch schon richtig gut aus. 🤩

  14. Zeigt aber auch deutlich das z. B. die Hawks, Dennis Schröder nie zurück wollten und es für ihn immer weniger Optionen gibt zu einer „mid-level exception“ zu unterschreiben. Bleibt ein „Geschmäckle“ übrig und ich bleibe dabei, er wird an seinen eigenen Gehaltsvorstellungen scheitern diese NBA Season. Glückwunsch an die Hawks, alles richtig gemacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.