Schafft diesen MIST ab

 

lettyshops banner

Tampering? Im Falle von Kyle Lowry und Lonzo Ball wird ermittelt, ob die Teams gegen Tampering verstoßen haben. Ehrlich? Schafft diesen Mist einfach ab.

🏀 Mitglied werden ➥ http://bit.ly/maxxsportz-member
🏀 Spende ➥ https://streamlabs.com/maxxsportz
🏀 Podcast ➥ http://bit.ly/fünfteviertel
🏀 Instagram ➥ http://www.instagram.com/maxxsportz
🏀 NBA 2K21 über Amazon ➥ https://amzn.to/2YVKNG5
🏀 Bei Topperz shoppen ➥ http://bit.ly/topperz-maxx (Maxx10)
🏀 DAZN Gratismonat ➥ http://bit.ly/DAZN-MaxxSportz

#nba #nbatalk #nbadeutschland #maxxsportz #freeagency

Schafft diesen MIST ab

 

35 Kommentare

    1. Bucks hatten dank dem Brogdon Trade wenigstens noch einen 2nd Round Pick. Denke der Pick ist zurück nach Indiana. Bucks haben am Draft-Tag 2021 diesen 31. aber für 2 2nd Round Picks von den Pacers getraded. (54. & 60.)

  1. Diese Regel ist in der heutigen Zeit einfach schwachsinnig. Vilt hat die Regel vor 20jahren mal Sinn gemacht aber mit der heutigen Zeit (digitalisierung) macht es absoulut kein Sinn

  2. Ein Grund für diese Regel könnte sein dass man verhindern möchte dass Vereine noch während der laufenden Saison an Spieler anderer Vereine heran treten und diese eventuell so ablenken dass sie nicht mehr ihre volle Leistung für den aktuellen Verein bringen.

  3. Stimme deiner Haltung voll zu – jedoch denke ich nicht, dass die NBA dies abschaffen wird. Nein, im Gegenteil die Teams werden zukünftig die Trades später bekannt geben. Die Bulls und Heat werden von den Anderen Franchise ausgelacht, denn es wurde so offensichtlich gegen eine bestehende (wenn auch meines Erachtens unsinnige) Regel verstoßen. Da wird nicht die NBA die Regeln verändern , sondern die Teams werden bestraft und Teams und deren Administration werden ihr Verhalten anpassen.

  4. Aber irgendwie macht so eine Deadline auch sinn, sonst könnte man ja jetzt schon mit den free Agents der nächsten Offseason verhandeln, oder seh ich das falsch?

  5. Verstehe zwar deinen Standpunkt, ABER wenn man diese Regel abschafft, dann braucht man keine Free agency. Denn dann können Teams sich im Saisonverlauf schon absprechen, Deals planen und zu jedem möglichen Zeitpunkt durchführen. Die Regel macht insofern für mich Sinn, dass es eben einen free Agency Zeitraum gibt. Auch wenn diese Regel hintergangen wird, so muss es sie geben und auch durchgesetzt werden so lang es eine free Agency gibt. Wenn man fürs abschaffen der Regel ist, ist man meiner Meinung nach auch rückwirkend fürs abschaffen der FA. Deshalb bin ich schon dafür sowas zu bestrafen, wenn Teams und Spieler nicht mal clever genug sind die Regel zu umgehen.

    1. Ganz davor nicht zu reden macht denke nicht wirklich Sinn. Vielleicht sollte man ein paar Wochen ‚Verhandlungszeit‘ vor der Free Agency einführen.

    2. @Franz Schubart ich glaube, wenn ein Spieler im Allstar Kaliber auf den Markt kommt, dann spielt es für Teams keine Rolle wie viel Zeit noch bis zur endgültigen Verpflichtung wäre. Ob man diesen Spieler haben will und wen man gegebenenfalls traden müsste für cap, könnte man dann schon Anfang der Saison planen im Gespräch mit dem Spieler, der dann eventuell zu deinem Team stößt. Das ganze wird sowas von unstrukturiert im gesamten Verlauf, weil Spielern so auch wahnsinnig viel Macht zugesprochen wird. Man stelle sich mal vor, Spieler würden sich verschiedene Teams warm halten. Diese setzen dann eventuell ihren Erfolg aufs Spiel wegen trades für den Spieler, der erst nach der Saison auf den Markt käme. Ein Chaos, wenn ich mir das so vorstelle.
      Den von dir angesprochenen Verhandlungsspielraum gibt es. Eben die free Agency. In diesem Zeitraum kann man verhandeln. Verlängerst du den Zeitraum, ändert das nicht das Problem. Trotzdem wird es um Punkt 0 Uhr schon Meldungen geben. Die einzige Möglichkeit sind eben nur empfindliche Strafen, wenn es öffentlich wird um so wenigstens einige abzuschrecken.
      Zumindest denke ich das. Das Problem ist eben, dass jeder der erste sein will.

    3. @Franz Schubart Diesen Zeitraum gibt es schon, vom 2 August (Juli wenns wieder normal läuft) bis zum 6. Wenn wirklich Verträge unterschrieben werden dürfen. Denn Lonzo hatte sich schon GEEINIGT eine Minute nachdem er und sein Berater überhaupt mit Chicago verhandeln durften. Unterschrieben wurde der Deal aber erst am Samstag… Diese Zeit nennt man Moratorium und ist für genau das gedacht was du hier beschreibst. Eine Woche Verhandlungszeit. Wir können die auch länger ausdehen, von mir aus vom 2. bis 22… ändert aber nichts daran das Teams schon lange mit Spielern hinter dem Rücken von deren aktuellen Teams sprechen würden.

    1. @Pascal Ott Exakt mein Freund 🥲🤣
      Nein Spaß
      Keine Ahnung
      Das ist halt genauso wie damals mit AD
      Bron sagt im Interview, er würde AD gerne als mate haben
      AD streikt in Nola
      Nix passiert

      Sixers GM schreibt aus Spaß bei Twitter unter nen Steph curry Post über seinen Bruder, er könne ihm ja joinen mit 1000 lachsmilieys
      Direkt 50k Strafe

      Ich finde die Regeln so wie sie sind echt Müll
      Das ist ja reine Willkür
      Also entweder richtig oder gar nicht

  6. Sorry Max, aber das sehe ich komplett anders.
    Die Tampering Regeln sind noch viel zu lasch! Denn der Gedanke ist Franchises zu schützen die sonst vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Wenn Teams hinter dem Rücken der aktuellen Arbeitgeber mit diesen verhandeln, dann nennt man das verbotenes Abwerben. Das gibts nicht nur im Sport (z.B. auch im Fußball), sondern auch in vielen anderen Bereichen. Lonzo war noch bei den Pels unter Vertrag, ergo sollten auch alle Teams ein Recht haben mit den Pels zu verhandeln, bzw wissen wann Sie wie an Franchise oder Spieler herantreten dürfen. Sonst artet es noch so aus, das Spieler vielleicht schon 3 Jahre vor Ablauf Ihres Vertrags woanders eine Zusage geben… Denn wenn Teams länger warten, dann kommt vielleicht ein anderes Team und verspricht Ihm was 2,5 Jahre vor Vertragsende.

    Ab 2. August darf verhandelt werden, PUNKT! Ob sich Spieler untereinander bei der Nationalmannschaft oder im Sommer bei nem Bier unterhalten wie cool es wäre zusammen zu spielen, das ist was vollkommen anderes. Aber Teams sollten nie mit Agenten und Spielern sprechen dürfen.

    1. @MaxxSportz Ne eben nicht, wenn du z.B. aus den Playoffs ausgeschlossen würdest wenn es raus kommt… (Telefonaufzeichnungen Mails, Hotelrechnungen usw usw…)

      Und weils die Teams nicht ernst nehmen, wie du es hier beschreibst, und die Strafen nicht durchgezogen werden machen es alle. Lass Die NBA mal beide Trades annulieren, die Bulls und die Heat verlieren zusätzlich je einen 1st und bekommen 10 Mio Strafe… mal sehen was dann passiert…

  7. Vor dem Video komm eine Werbung der Mormonen, Zufall?
    Aber ernsthaft, denke Regel ist schon ok, und jeder weiss das sich keiner dran hält. Geht denke eher darum es zumindest nicht ganz so Wild West zulassen. Sonst fangen die Teams schon wärend der PO an Verhandlungen zu führen. Und wenn die Teams nicht „dicht“ genug sind, die Deals einwenig länger geheim zu halten, dann müssen sie halt die strafen in kauf nehmen. Sowas wie Vertragsverlängerungen könnten evtl. ausgenommen werden.

  8. ich Würde die Regel so machen das die Teams ein oder drei Tage vor Beginn der Free Agency mit den anderen Teams oder Spieler oder Berater sprechen dürfen.

  9. Hättest du vielleicht mal Lust ein „wie gut war eigentlich…? Prime Time“ video von Larry Bird zu machen?
    Danke für deinen Content, mach weiter so!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.