Rockets gegen Timberwolves Spiel 1 (NBA Playoff Analyse) – KobeBjoern uncut

James Harden und Chris Paul gegen Jimmy Butler, Andrew Wiggins und Karl Anthony Towns. Houston Rockets gegen die Minnesota Timberwolves Spiel 1.

Rockets gegen Timberwolves Spiel 1 (NBA Playoff Analyse) – KobeBjoern uncut

FIBA – Internationaler Basketballverband

Die Abkürzung „FIBA“ stammt von der französischen „Fédération Internationale de Basketball Amateur“. Das Wort „Amateur“ wurde 1986 fallen gelassen, nachdem die Unterscheidung zwischen Amateuren und Profis aufgehoben wurde. Das „A“ in der FIBA ​​blieb jedoch erhalten. Dies geschah aus traditionellen Gründen und auch wegen des ‚BA‘ zu Beginn unseres Sports, BASKETBALL!

Wer sind FIBA?

Die FIBA, der Weltverband für Basketball, ist eine unabhängige Vereinigung, die von 215 nationalen Basketballverbänden in der ganzen Welt gegründet wurde.
Die FIBA ​​ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als die einzige zuständige Behörde im Basketball anerkannt.
Die FIBA ​​ist eine gemeinnützige Organisation und verfolgt grundsätzlich kein wirtschaftliches Ziel für ihre eigenen Gewinne.
Die FIBA ​​hat ihren Sitz im House of Basketball in Mies, Schweiz.

Was tut FIBA?

Die FIBA ​​legt die offiziellen Basketball-Regeln, die Spezifikationen für Ausrüstungen und Einrichtungen sowie alle internen Durchführungsbestimmungen fest, die für alle internationalen und olympischen Wettkämpfe gelten müssen, für die die FIBA ​​auch das Wettbewerbssystem einrichtet.
Die FIBA ​​kontrolliert und regelt die Bestellung von internationalen Schiedsrichtern.
Die FIBA ​​regelt den Transfer von Spielern von einem Land in ein anderes.
Die FIBA ​​kontrolliert und regelt alle internationalen Wettbewerbe.

45 Kommentare

  1. ich hoffe für Harden das die Rockets ins Finale kommen. Und was denn Vergleich zwischen James und Jordan angeht,,ich bin schon seit 1995 dabei und ich muss sagen das Jordan um einige Nummern größer war als James. Vorallem Jordan hatte nie das Problem Playoffs -regular Season,,und hätte James die physische Kraft nicht währe er nur Mittelmaß,,sorry James supporter aber so ist es.

    1. Dzenan Dzinic und wäre Jordan nur 1,60m gewesen wäre er auch nur Mittelmaß. Hätte Dirk keinen Jumper wäre er nichtmal in der Liga. Was ist denn das für ein komisches Argument? Jeder baut sein Spiel um das auf was ihn persönlich stark macht.

    2. Dzenan Dzinic Diese Physische Kraft hat er aber. Man kann immer sagen:“Hätte bspw. Curry kein Dreier wäre er schlecht!“ Sicherlich war Michael Jordan MEGA aber Lebron spielt gegen GSW…

    3. Harden und Jordan sind höchstens ein paar Centimeter auseinander. Ich sag nicht, dass Harden direkt besser als Jordan ist. ich meinte nur, dass Harden ein Spieler ist der in jeder Era offensiv dominiert hätte. Curry, Harden und Westbrook sind einfach einmalig in NBA history

    1. Wichtiger Part in Houstons Erfolg. Gefällt mir sehr gut und erinnert stark an Steven Adams. Nicht von seinem game aber von seiner Rolle in Houston

  2. Ich kann dir gerne sagen wie James Harden seine Step-Back-Dreier trifft: Er dribbelt, macht einen Step-Back, nimmt den Ball auf und macht dann noch einen xD Also eigentlich macht er jedes Mal nen Schrittfehler…

    1. Du hast recht. Dieser Zwischenschritt langweilt mich auch extrem. Aber selbst mit dem Schritt check ich nicht wie er den ball so schnell loswird.

    2. Es ist KEIN schrittfehler. Der erste schritt den er macht ist der gather step währenddessen er den ball aufnimmt und mit dem er zur seite bzw. nach hinten springt. Gather steps/dribblings sind schon lange normailtät in der nba und die schiris wissen bescheid darüber. Nowitzkis berühmter layup gegen bosh in den finals war auch mit gather step. Bei harden fällt es nur extrem auf weil er so rumtänzelt…
      Und den ball bekommt er so schnell los weil er diesen ‚tanz‘ sag ich mal, den ganzen sommer lang übt und ich mir gar nicht vorstellen will wie gut das muscle memory eines shooters von seinem kaliber ist. Ich hab in meinem spiel auch ein rythmus dribbling mit side step wo ich immer viel schneller abdrücke als beim normalen wurf, einfach wegen dem immer selben dribbling vorher. Harden hat auch noch den vorteil das seine moves eher simpel sind, er dieses paket aber echt perfektioniert hat… die verteidiger können quasi nur raten ob er nach dem crossover, dem in & out etc. zum korb zieht, den step back macht, oder er weiter dribbelt. Das könnte man jetzt von vielen nba spielern behaupten, aber bei ihm ist es echt krass. Find es gibt auch keinen anderen momentan, der alles so leicht aussehen lässt.

    1. KobeBjoern uncut Eben. Das Problem ist halt, dass er weiter verletzungsanfällig ist. Vielleicht schafft er es jetzt mal seine Einsatzzeiten langsam zu steigern ohne sich zu verletzen.

      Ps: hab mich jetzt schon zum dritten Mal am Fuß verletzt.
      Kennt wahrscheinlich jeder,
      aber vorallem er.

  3. Schade. Ich sehe es eigentlich genau so wie du. Aber ich würde es den Timberwolves gönnen, weil das Team gefällt mir und seit Jahren haben sie es nie in die Playoffs geschafft, aber dieses Jahr in der ersten Runde gleich gegen Houston. Tja, Pech.

  4. 5:50 Ich respektiere Rose, aber selbst wenn er jetzt verletzungsfrei bleibt, wäre er kein Top10-PG. Seine defense ist echt scheiße und offensiv besitzt er keinen Wurf. Off-Ball ist er auch sehr unkonstant. Da fehlt einfach zu viel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.