Rein Geschäftlich | Aytons neuer Vertrag | KobeBjoern

 

lettyshops banner

"Mehr als Basketball" Podcast
https://www.patreon.com/mehralsbasketball

Deandre Ayton bekommt einen neuen Vetrag über 133 Millionen Dollar für 4 Jahre. Die Pacers hatten das Angebot (Offer Sheet) gemacht und die Suns sind mit dem Angebot gleichgezogen. Damit bleibt Ayton in Phoenix. Was bedeutet das für den möglichen Kevin Durant Trade? Können Ayton und Chris Paul weiterhin zusammen spielen?

Support:
✔️ Member werden: https://www.youtube.com/channel/UCRYYLuLhZs_t9M1AFXj03Mw/join
✔️ NBA Jerseys und Caps bestellen: https://www.topperzstore.de/bjoern​ *
✔️ Deine Lieblingsbücher bei Audible hören: https://www.amazon.de/hz/audible/mlp?_encoding=UTF8&tag=kobebjoern-21 *
✔️ Meine Basketball Sachen und Studio Equipment: https://www.amazon.de/shop/kobebjoern *

Mehr von Kobe Bjoern:
✔️ Hauptkanal https://www.youtube.com/kobebjoern
✔️ Motivation und Disziplin Channel https://www.youtube.com/dunkdisziplin
✔️ Instagram https://www.instagram.com/kobebjoern/

#NBA #NBAOffSeason #KobeBjoern #KobeBjoernUncut

Rein Geschäftlich | Aytons neuer Vertrag | KobeBjoern

 

36 Kommentare

  1. Also als Suns fan muss ich sagen ich hoffe soo sehr, dass ayton wieder ins team kommt und man die Beziehung repariert

    Und wenn er in den 4 Jahren jetzt top Leistungen zeigt wäre es meiner Meinung nach auch cool ihn dann ein wenig überzubezahlen

    Ich liebe Ayton eigentlich war immer ein großer sympathieträger

    War deshalb krass überrascht was in den Playoffs gegen die mavs passiert ist

    1. Meinst du das er nicht mehr spielen wollte in der 2. HZ von Spiel 7?
      Ich verstehe das vollkommen. Die Suns lagen mit 40 hinten, das Spiel war gelaufen, und alles was noch hätte passieren können wäre eine Verletzung gewesen. Man stelle sich vor in einem Spiel wo es um nichts mehr geht zieht er sich bei nem Reboundduell nen Kreuzbandriss zu und hat dann das Thomas, oder Cousins Schiksal zu tragen…

      Wäre das in Spiel 4 passiert… total andere Situation. Aber wieso sollte er seine Zukunft für nichts riskieren, auch wenn die Chance auf den Worst Chase nur bei vielleicht 0.1% lag?

    2. @Smido83 nein ich meine nicht dass er nicht mehr spielen wollte

      Ich meine ich hab überhaupt nicht damit gerechnet dass es irgendwie stress in der Mannschaft gibt

      Ich hatte immer das Gefühl dass das Team ultra gut Harmoniert

      Und alle zufrieden sind

      Die Überraschung war durch das mavs game dass die Mannschaft auseinandergefallen ist und es richtig stress um ayton gab

      Was mich als suns fan richtig sad gemacht hat

    3. @Kai Uffenbrink Aso… na ja einer der Gründe dafür war ja, dass Williams Ayton kaum eingebunden hat und man wie du richtig gesagt hast in Spiel 6 UND 7 so richtig auf den Sa… bekommen hat. Da kochen die Emotionen schon mal über. Und zumindest meines Wissens nach gabs den Stress erst als er ausgewechselt wurde und dann Ende des 3. Viertels nicht mehr spielen wollte.

      Dazu die Verweigerung der Suns Ihm den Max anzubieten… Der Frust musste da halt mal raus. Und Stress/Reibereien gibt es in jeder Mannschaft. Aber STARKE Spieler kommen da drüber hinweg und raufen sich zusammen. Bin mir nur nicht sicher ob z.B. ein Booker ein solcher Spieler ist… Ich sage nur „Everybody is acting tough when they are up!“ und „The Luka Special“.

      Gleiches gilt für Ayton, er ist aber ein so ruhiger Typ, dass ich Ihn sehr schlecht einschätzen kann. War seine Rolle ausschlaggebend das er nicht gut gespielt hat, oder war er dem Druck nicht gewachsen?

      So oder so, war alles richtig was die Suns gemacht haben. Die Jungs sollten sich einfach gemeinsam einschließen, richtig besaufen und alles auf den Tisch bringen… und dann gehts gemeinsam weiter, oder eben auch nicht. Nur weiß man dann genau woran man ist und kann zumindest bis ein Trade möglich ist gemeinsam koexistieren.

  2. Ich verstehe dieses Argument der zu geringen Wertschätzung immer nicht. Wenn dein Team der Meinung ist, dass du keine 177 Mio wert bist, dann muss man das so akzeptieren und nicht wie ein kleines beleidigtes Kind nach mehr Liebe rufen. Die NBA ist immer noch ein Business und da wird man halt nicht nach Sympathie oder aus Gefälligkeit bezahlt. Einfach akzeptieren und in den nächsten Jahren zeigen, dass man doch einen Max Deal Wert ist um beim nächsten Vertrag richtig abzusahnen. Wobei 133 Mio. für 4 Jahre auch eine unfassbare Summe ist. Die Spieler kommen mir immer vor wie kleine Kinder…

  3. Ayton ist noch so jung und hat noch ein großes Potenzial das er definitiv zu den top 3 center in der NBA gehören kann ..!! Von daher haben die SUNS einen super Deal gemacht

  4. gehe davon aus das Ayton spielen wird und das sein Verhältnis zu Chris Paul nen reines Arbeitsverhältnis ist. Man muss ja auch erwähnen das er in Phoenix auch seine dicken Freunde mit Bridges , Johnson und Payne hat spielen . Frage ist eher ob die suns im Spielsystem ihm entgegen gehen oder alles so lassen wie es letzte Saison war.

  5. Wenn ein Spieler sich unwohl in einer Mannschaft fühlt, ist das immer schwer. Ich hoffe er spielt ordentlich und überzeugt einfach. Jetzt extra scheiße zu spielen, bringt weder ihm noch dem Team was

  6. Krass das ein Spieler der 133 Mio in 4 Jahren bekommt sich unterbezahlt fühlt 😅 aber für weniger als 33 Mio im Jahr würde ich auch nicht arbeiten

    1. Das Stimmt I guess. Das wirkt halt auf uns „Normalverdiener“ so, aber in DeAndre Aytons Sitation würde ich mich aufregen dass ich als relativ stabiler Center meine rookie max nicht bekomme, obwohl andere Spieler im selben jahrgang bei weitaus weniger Erfolge(ik das spielt noch mit rein als der Teamerfolg) ihren rookie Max bekommen und man sich einfach nicht von seiner franchise geschätzt fühlt.

    2. @Dr. Rosaeichel ich hätte ihm den Vertrag auch nicht gegeben… er ist kein Nummer 1 Star des Teams. Andere spieler aus seinem Jahrgang können das sein.

    3. @Dr. Rosaeichel ja ich will das auch nicht mit Normalverdiener vergleichen. Es ist doch aber auch abzusehen das ayton nach diesen 4 Jahren nochmal nen Vertrag bekommen wird der mindestens genauso hoch oder höher ist und dann hätte man ja auch sagen können für’s Team ist es besser. Aber kp wie man sich in so ner Situation fühlt

    4. @Niklas Ostermann Teile komplett deine Meinung hab mir nur aus der Perspektive von Ayton sozusagen die Situation angesehen und aus dieser Sicht versucht seine Forderungen zu verargumentieren.

    5. @Ich nicht True, aber ich kann verstehen wenn ein Spieler ein Jahr z.B haben möchte ich meine man kann ja nie wissen was passiert vllt verletzt er sich oder spielt plötzlich nicht mehr so gut usw. .Klar in der Situation von Ayton ist das unwahrscheinlich aber wir wissen auch nicht wie gut er ohne CP3/Suns im allgemeinen funktionieren wird.

  7. was is des für ne quatsch aussage das des miami angebot nicht stark genug sein soll

    gleichzeitig aber des angebot von bridges crowder johnson + picks schon 😂💀

  8. Ich hätte mir Ayton bei den Pacers gewünscht. Aber auch bei den Suns ist er mega nice. Ich hoffe sehr, dass die Suns und Ayton ihre Beziehung reparieren.

  9. Die ganzen Max Deals verkommen allmählich als Farce, wer da alles nen Max oder super Max bekommen hat. Ich sehe das als bedenklich an, die schere ist so enorm allgemein im US Sport

  10. Ich liebe die Suns seit 25 Jahren und die Jahre 2010 – 2020 waren Katastrophe 😥
    Mir gefällt die Art und Weise wie James Jones das Team aufgebaut hat.

    Aber AD zu killen wäre mies !!

    Find den vertag absolut perfekt nickt weniger und nickt mehr hat Er verdient !

    Ich hoffe unser Kern bleibt zusammen und es gehen die die nicht zum Kern gehören !

    Booker Cam Mikal AD um die soll sich die Zukunft drehen und nicht Durant und Paul oder so !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.