6 Kommentare

  1. Jo Björn, du meintest ja, dass du es whack findest wenn jemand nicht das ist was er rappt aber feierst doch auch Kollegah? Oder ist es dann wieder okay, weil es so offensichtlich eine Kunstfigur ist?

    1. wollte auch schreiben das mit Pac hört sich sehr nach Schubladen denken an (no front) ich war schon als 6 jähriger von ihm Faziniert nicht weil er ein Gangster war sondern weil er seinen mann stehen konnte und öffentlich trozdem weich sein konnte in themen wie frauen, eigene mutter, Poesie und sagen konnte ich hab ballet getantzt aber wenn du ein Problem damit hast können wir auch gerne vor die tür. Das zeigt einfach das leute die dich nur aufziehen wollen oder eine bestimmte angriffsfläche nutzen wollen das man auf allen ebenen gewaffnet ist, sprich ich mach dich mit argumenten fertig aber wenn du mir mit dummheiten kommst können wir das auch auf diesem Niveou austragen 😀 aber dafür muss man auch an seiner Story interessiert sein.

    2. Zu Kollegah: Da hast du vollkommen Recht. Ich feier ihn für die Wortspiele und Raptechnik. Die Kunstfigur ist ja mit Absicht so überzeichnet. Deshalb seh ich da kein Problem.
      Zu Pac: Vielleicht denke ich im dem Thema wirklich zu eindimensional. Mir hat sich dieser Hype um ihn einfach nie wirklich erschlossen. Kann sein, dass ich deshalb alles etwas zu eng sehe. Ich feier z.B. seine Schauspielkunst in Juice bis heute. Ein paar seiner Songs hör ich auch immer wieder. Aber das ganze LA Gangsta Image, obwohl er nicht von dort kommt und nur den Harten gemacht hat weil Suge hinter ihm stand…Das hinterlässt nen faden Beigeschmack wenn ich seine Musik höre🤷‍♂️
      Wie gesagt, vielleicht bin ich etwas eingeschränkt in meiner Sichtweise auf ihn.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.