44 Kommentare

    1. Und ja mei comment war auch nicht sachlich und konstruktiv ich sehe dich einfach unter jedem Video wo du etwas schreibst und dann jeden ytber den goat nennt . Eine frage: gibt es für dich also so viele goats?

    2. Regt mich nur auf ich meine was zu schreiben wie cooles Video oder ich feier deinen content ist ja echt top aber dann immer lutschen mit „ur da goat“ finde ich 1. aufregend und 2. einfach nur lächerlich

    3. @y.serman Man sagt ja auch Lebron und Brady sind Goats weil sie in unterschiedlichen Sportarten Goats sind. Maxx ist in diesem Bereich der Goat.

  1. Finde das bisschen seltsam dass das jz Rassistisch sein soll dass ein weißer das Logo ist. Das ist ja auch nur dessen Silhouette also von diesem Punkt aus finde ich das echt nicht nachvollziehbar und wenn ma sagt kobe hätte es mehr verdient als West (und das sagt ein echter kobefan) dann haben es allerdings auch andere Spieler wie mj oder lbj oder andere auch genauso verdient

    1. Es ist ja auch nich rassisstisch (zumindest finde ich nicht, dass man das in Kyries Aussage interpretieren kann). Ich finde aber, dass ein schwarzer Spieler (auch als Silhouette) die Liga besser repräsentieren würde. Würde das Logo aber trotzdem nicht ändern, findes es gut so wie es ist✌️

  2. hab kein problem mit damit das logo zu ändern, aber ich kann mindestens 6 (wahrscheinlich sogar mehr) spieler nennen die eher das logo sein sollten. Außerdem finde ich schade, dass es diese konversation ohne kobes tod nicht geben würde

    1. @Rotciv 4ever lebron (sobald er retired ist) , mj, kareem, shaq, magic, bird, russell und curry (da er das spiel zu dem gemacht hat was es heute ist).

    2. @Bruno Hötsch Das Thema ist halt auch schwer zu beurteilen, da man einfach nicht die Liga, die Symbole und die Awards nach Spielern umbenennen kann, egal wie krank die im Spiel waren. Immerhin gitb es dafür die Hall of Fame.

  3. Idee für ein Format: NBA Theorien, ähnlich, so wie es Mike Korzemba schon öfters macht. Es gibt sicherlich interessante NBA Theorien, über die man reden könnte. Sowie das Video, dass er zum Thema: „Ist Jimmy Butler der Sohn von MJ gemacht hat“.

  4. Ich finde nicht dass sie das Logo ändern sollten weil es halt eine Marke ist. Wenn man jetzt ein neues Logo hätte würde es einfach unnötige Probleme geben. Das NBA logo kennt halt jerder 🤷‍♂️ 5:25
    Das Kyrie die Hautfarbe mit in die Konversation bringt finde ich komplett lächerlich. Das bestärkt Rassismus eher als ihn aus der Welt zu schaffen

    1. Ich gebe dir Recht bei deinem Kommentar und noch nebenbei Props für dein Profilbild Ich kenne den Joke zum Namen und finde das einfach nur lustig. xD

  5. hab überhaupt kein Problem wenn Kobe das Logo wird, aber wenn in Zukunft immer mal wieder NBA Legenden aus dem Leben scheiden, müsste man dann das Logo wieder ändern?!🤷🏼‍♂️

    1. Hag man jetzt aber aucv irgendwie die Gelegenheit verpasst halt, aber finde es von der Idee her nicht schlecht. Vielleicht mal zu irgendeinem Jubiläum/ Jahrestag.

  6. Ich finde man sollte das Logo so lassen wie es ist. Auch nicht-Fans sehen das Logo und wissen, dass ist das der NBA, weil es schon immer dieses Logo ist. Das würde sich mit einem neuen Logo ändern.
    Kobe hatte keinen Signature-Move, wo man ihn sofort erkennt, Jordan-Logo erkennt man sofort, oder auch den Dirk-Fadeway bspw.
    Es ist tragisch wie und wie früh Kobe gestorben ist, aber ich finde die NBA hat schon genug Tribut gezollt.
    Klar ist Kobe ein Vorbild für die heutige Generation: Booker, Trae oder Jugendliche. Aber es gibt genug Spieler, die einen ähnlichen Stellenwert haben. Russell oder Wilt in den Anfangsjahren, Bird und Magic die die NBA in den 80ern gerettet und wieder populär gemacht haben. Dann natürlich auch MJ als größten und bekanntesten Basketballer aller Zeiten. In paar Jahren kommt dann noch ein James dazu. Und das Logo kann man nicht alle 10 Jahre ändern.

    Ich denke man lässt das wie es ist und jeder kann mit dem Logo was anfangen und weiß wo es hingehört. Und Kobe ist nicht der einzige, der viel erreicht hat und einen extrem hohen Stellenwert hat.
    Und wenn man das Logo ändert, sollte man es neutral gestalten und keinen Spieler benutzen. Es gibt viel die es verdient hätten, aber das würde alles wieder zu Diskussionen führen.

    Edit: habe jetzt auch das Video ganz gesehen. Deine Punkte waren sehr gut, die du als Pro und Contra gegenübergestellt hast.
    Zu deinem letzten Puntk: Kobe ist der Star der letzten Generation. In 10-15 Jahren haben wir dann Lebron, dann Curry, weitere 10 Jahre später vllt Luka oder Zion. Und ich finde man kann das Logo dann auch nicht alle 10 Jahre ändern.

  7. Was mir bei der Aussage von Kyrie nicht gefallen hat war, dass die schwarzen Könige das Spiel, wie es heute ist, aufgebaut haben.
    Klar hat er recht damit, da mir bis auf Nikola Jokic und Luka Doncic kein weiterer nicht-schwarzer Spieler einfällt, der Superstar-Niveau in der Liga hat, so ist eben das Spiel.

    Was mich stört sind aber solche Aussagen wie bei der Verpflichtung von Steve Nash bei den Nets, woraufhin Steven A. Smith das als Diskriminierung ansah. Ich denke mir bei solchen Sachen dann, dass man als weißer (Mann vor allem) nicht erfolgreich sein darf, ohne der Diskriminierung vorgeworfen zu werden. Ähnlich verlief es diese Woche bei dem Headcoach-Wechsel bei den Timberwolves.
    Die Liga macht schon gewaltig viel für Antidiskriminierung und Gleichberechtigung aber anscheinend muss wirklich jeder Mensch, der Teil der NBA als Spieler oder Associate ist, ein Schwarzer sein, damit man nicht von Diskriminierung spricht, wobei das mMn eher diskriminierend wäre.

    Klar könnte man vielleicht daran denken das Logo zu ändern, auch wenn ich das nicht unbedingt für nötig finde, aber dann sollte es eher MJ sein, denn der hat durch die Olympischen Spiele 1992 mit dem Dream Team die NBA weltweit bekannt gemacht. Zwar ist Kobe der gewesen, der es in unserer Zeit der 2000er getan hat, aber MJ hat die Liga zu einem der größten Sprünge verholfen.

    So traurig sein Tod war, finde ich hat man mit dem All Star MVP ihm schon einen ehrenhaften Tribut gezollt, weswegen ich im Falle eines Wechsels zu MJ plädieren würde.

    1. Wirklich traurig diese Rassenthematik und Kyrie Irving’s Äußerungen machen das in meinen Augen kein Stück besser. Wir müssen nicht hin zu: „Wir diskriminieren jetzt die Weißen“ sondern weg von: „Wir diskriminieren die Schwarzen“

    2. @Christian Eben. Ich kann mir nicht ausmalen wie schwer das Thema zu realisieren ist, aber man kann nicht einen solchen Weg gehen den gerade Kyrie veruscht damit einzugehen.

  8. Meiner Meinung nach sollte man das NBA Logo nicht ändern. Da Kobe nicht die einzige Legende ist die gestorben ist und es rein theoretisch noch viele weitere wie zb Wilt es sein könnten. Ich meine falls MJ stirbt wollen wir dann MJ als Logo machen und wenn dann LBJ stirbt wollen wir dann LBJ als Logo machen. Meiner Meinung nach sollte kein spezifischer Spieler zusehen sein sondern nur eine silhouette eines Basketballspielers bei dem man nicht erkennt wer es ist oder welche Hautfarbe er hat oder welcher Mannschaft er angehört.

  9. Zum Thema Toleranz wegen Schwarzen. Wenn man intolerant dem gegenüber ist, dann ist man glaube ich beim Basketball und vorallem der NBA komplett falsch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.