KobeBjoern reagiert auf LEBRON JAMES Top 16 Career Plays | Reaktion

 

lettyshops banner

https://www.instagram.com/kobebjoern/
httpv://www.youtube.com/watch?v=kobebjoern

Wir gucken uns zusammen die besten Karriere Highlights von Lebron James. Mit dabei der Dunk über Nurkic, alley oops aus Miami und der legendäre the block aus den finals 2016.

Original Video

LeBron James Top 35 Plays | NBA Career Highlights

KobeBjoern reagiert auf LEBRON JAMES Top 16 Career Plays | Reaktion

 

26 Kommentare

    1. @Der Misanthrop Was kann den Jordan besser als Lebron? Das einzige was ich Jordan geben kann, sind die Steals. Wenn Lebron genauso egoistisch wäre wie es Jordan war, dann hätte Jordan nicht den Titel „bester Scorer aller Zeiten“, sondern Lebron. By the way, der beste Scorer ist bis jetzt immer noch Kareem Abdul-Jabbar.

    2. @Son of Drogon Was er besser kann? Er hat nen Killer Instinkt und hat keine 4 Finals verloren zb. Darüber hinaus ist er psychisch bzw mental stärker als James.
      Würde Jordan heute spielen würde 40 bis 50 Punkte pro Spiel einsacken.
      Jordan als „egoistisch“ zu bezeichnen ist schon eine Beleidigung. In den 80ern hatte er mal als Pont Guard gespielt und über 10 Assists pro Spiel aufgelegt ihr Kids habt sowas von Null Ahnung.

    3. @Der Misanthrop Erstens, Titel holen Teams und keine Einzelspieler.
      Zweitens, würde Jordan wirklich 40 bis 50 Punkte pro Spiel machen? Heute sind die Verteidiger von Shooting Guards um klassen athletischer und besser als damals. Und heute gibt es Zonenverteidigung. Sowas wie alle Spieler auf die eine Seite und Jordan gegen den langsamen Dan Majerle gibt es heute nicht. Jordan würde man ähnlich verteidigen wie Giannis.
      Drittens, wenn Jordan mehrere Jahre die meisten Fehlwürfe der Liga produziert und bei diesen oft den besser postierten Mitspieler ignoriert, dann kann man zurecht Jordan als „egoistisch“ bezeichnen. Und warum war Jordan nur ein paar Spiele Point Guard? Vielleicht weil ihm nicht gefiel, dass er zu oft den Ball abgeben musste?

    4. @Son of Drogon Erstens ja Teams und vor allem dessen Leader.
      Zweitens ja das würde er locker. Auf Grund der soften Regeln und der geänderten Spielweise. Heutzutage bekommst du ja schon einen Freiwurf wenn dich wer anstupst.
      Das Guards heute alle athletischer sind als damals ist totaler Bullshit. Wenn ich mir Dan Majerle, Glyde Drexler und Co angucke, sehe ich harte kompromisslose Defense und Muskeln sowie Spielintelligenz. Majerle war langsam? Das ich nicht lache.
      Natürlich will man sich als jüngerer Fan einreden das jetzt alles besser ist wir früher, leider ist das aber nicht so.
      Es geht um den besseren Spieler und nicht darum wer mehr Rebounds holt.
      Und da würde Jordan James schon mental psychisch in der Pfeife rauchen.

    5. ​@Der Misanthrop In einem gebe ich Dir Recht, in der Regular Season wird heute nicht so intensiv verteidigt als in den 80er/90er Jahren. Und dann gibt es heute noch dieses Load Management.
      Aber nicht so in den Playoffs. Die Teams von heute verteidigen definitiv besser als früher. Schon alleine wegen der Zonenverteidigung. Du darfst nicht „härter verteidigen“ mit „besser verteidigen“ verwechseln. Aber vielleicht wäre das mal ein gutes Thema für ein Video.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.